Seit 2016

Kapsch Contemporary Art Prize

Text: Benjamin Berggold; Fotos: Matthias Brenner, Kapsch

Seit Oktober 2016 wird jährlich der Kapsch Contemporary Art Prize vergeben, mit dem Ziel junge, in Österreich lebende Künstler*innen, zu fördern. Die Preisverleihung wird von uns umgesetzt und findet in den Räumlichkeiten des mumok - Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien statt. Die Gäste bekommen dabei die Möglichkeit, noch vor der offiziellen Eröffnung, die Ausstellung der/des Preisträger*in zu besuchen. 

Im Oktober 2019 fand, bereits traditionell, die Preisverleihung in den Räumlichkeiten des mumok statt. Die Gäste haben die Möglichkeit bekommen, noch vor der offiziellen Ausstellungseröffnung der Preisträgerin Anita Leisz, die Ausstellung zu besuchen. Wir waren, so wie in den Jahren davor, für die Veranstaltungsorganisation und Umsetzung vor Ort verantwortlich.

Die dritte Verleihung des Kapsch Contemporary Art Prize fand im Oktober 2018 im mumok statt. Die Firma Kapsch lud Gäste zu einem exklusiven Preview der Ausstellung der Künstlerin Ute Müller. Die Preisverleihung und der Empfang fanden auf einer Ausstellungsebene mitten im Museum statt. Die Projektionen, die die Preisverleihung begleitet haben, wurden seitens des Wiener Duos Lichterloh produziert.

Im Jahr 2017 wurde der Kunstpreis an Julia Turner im Zuge der Kapsch 125 Jahre Feier verliehen, welche ebenfalls von uns umgesetzt wurde.

2016 fand zum ersten Mal der Kapsch Contemporary Art Prize statt. Rund um die Preisverleihung und Ausstellungseröffnung der Preisträgerin Anna-Sophie Berger im mumok fanden mehrere Kund*innen- und Mitarbeiter*innenevents statt. Im Rahmen dieser Events wurden die Räumlichkeiten des mumok auf eine neuartige Weise inszeniert, um einen außergewöhnlichen Abend, im Herzen des Museums, zu kreieren. Dabei wurden Videos und Projektionen eingesetzt, um eine Verbindung zwischen dem Award und der modernen Kunst zu schaffen.

büro wien
Inszenierte Kommunikation ist
.
.
.